Guter Unterricht mit Flexibles Klassenzimmer

Habt ihr schon einmal einen Blick in die Klassen- und Unterrichtsräume eurer Kinder geworfen? Vielleicht schaut ihr euch auf dem nächsten Elternabend mal ein bisschen um. Was gefällt euch besonders gut, was würdet ihr ändern? Die Frage nach der perfekten Einrichtung von Klassenzimmern und Schulungsräumen jeglicher Art stellt sich auch das Unternehmen Flexibles Klassenzimmer seit einigen Jahrzehnte. Von Pinnwandtafeln bis zu Tischkonstruktionen: Hier ist alles mit dabei. Was das Konzept herausgestellt hat: Flexibilität und Abwechslung spielen heute eine größere Rolle denn je. Das betrifft nicht nur die Unterrichtsmethoden – reiner Frontalunterricht gehört heute schließlich längst der Vergangenheit an. Nein, Flexibilität kann sich auch in der Einrichtung und in den Möbeln in den Klassenzimmern widerspiegeln. Das Unternehmen Flexibles Klassenzimmer zeigt, wie das geht und aussehen kann.

So ein Klassenzimmer ist auf den ersten Blick immer schnell eingerichtet. Ein paar Tische, ein paar Stühle und eine Tafel und schon kann der Unterricht beginnen. Doch wie kann man die Einrichtung so gestalten, dass unsere Kinder sich in den Räumen gerne aufhalten? Die Frage ist durchaus legitim – vor allem, wenn wir einmal bedenken, dass unsere Kinder hier einen Großteil ihrer Kindheit und Jugend verbringen und gewissermaßen die Grundlagen für ihr weiteres Leben legen.

Das Unternemen Flexibles Klassenzimmer hat eine ganze Reihe an Möbeln und Accessoires entwickelt, welche sich flexibel miteinander verbinden lassen können. So können zum Beispiel alle vier Wände des Zimmers genutzt werden und aus Einzeltischen lassen sich ganz schnell Gruppentische bauen. Am Ende profitieren alle davon. Denn wenn die Schüler interessiert mitarbeiten, ist auch die Lehrkraft entlastet und kann sich auf einen tatsächlich guten Unterricht konzentrieren.

Previous Post
Next Post